Follow us on Facebook!

Die Weiterbildung

Die Weiterbildung ist bei Arbeitgebern gern gesehen. Durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen lassen sich schnell und effizient Berufs erlernen in denen man seit geraumer Zeit vielleicht schon tätig sein wollte. Hier haben wir Ihnen ein paar Beispiele der Weiterbildungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Weiterbildung ist beim Arbeitgeber eine gern gesehen Sache. Sie dient dazu in seinem bereits tätigen Beruf bzw. angehenden Beruf, Kenntnisse weiter aufzubauen. Wir zeigen Ihnen hier nun ein paar Beispiele.


Weiterbildungsarten

Die Weiterbildung dient zur Vertiefung, Erweiterung oder Erneuerung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten von Menschen, die eine erste Bildungsphase abgeschlossen haben. Meist waren diese erwerbstätig oder haben in der Familie gearbeitet haben.Der Begriff Weiterbildung wurde 1970 vom Deutschen Bildungsrat geprägt, um die verschiedenen Bereiche des Lernens nach der Erstausbildung zu integrieren, und zwar dem Inhalt nach

die berufliche Weiterbildung,

die politische Weiterbildung und die

allgemeine Weiterbildung

Heutzutage gibt es eine weitere Art und zwar die wissenschaftliche Weiterbildung.Dabei handelt es sich um Weiterbildung auf Hochschulniveau. Da auch in der Weiterbildung alle Lernformen verbreitet sind, wird zudem der Form nach unterschieden zwischen

Formal organisierter Weiterbildung (z. B. Seminare, Kurse/Lehrveranstaltungen, aber auch E-Learning, CBT, WBT)

und

informeller Weiterbildung (z. B. informelles Lernen, Selbstlernen).

Als Weiterbildung zählen Umschulungen und Meisterkurse genauso wie ein Sprachunterricht, das Nachholen von Schulabschlüssen oder freizeitorientierte Bildungsangebote. Weiterbildung ist die Fortsetzung jeder Art des Lernens nach Abschluss der Schulzeit. Staatliche Fördermöglichkeiten sind hier nicht ausgeschlossen.







Weiterbildungarten

Allgemeine und politische Weiterbildung Die allgemeine Weiterbildung umfasst alle Weiterbildungsangebote, die nicht direkt berufsbezogen sind. Oftmals sind berufliche und allgemeine Weiterbildung verankert. Deutlich wird das am Beispiel des Erlernens allgemeiner Kompetenzen, die über die spezifische Kompetenzen für den Arbeitsplatz hinausgehen. Das Lernen fremder Sprachen ist hierfür ein typischer Fall. Diese Qualifikationen sind in unserem heutigen Berufsleben nicht mehr weg zudenken. Heute zählen hierzu ganz allgemein Kommunikations- und Teamfähigkeit, Kreativität, und Medienkompetenz. Weiterhin die politische und die kulturelle Weiterbildung sind ein großer Faktor. Eine Menge freier Träger und Hochschulen bieten sich zur Wissenschaftlichen Weiterbildung an und treten sowohl im Allgemeinen Bereich als auch im beruflichen Bereich als Anbieter auf den Markt.

Berufliche Weiterbildung
Die berufliche Weiterbildung ist das typischste Merkmal für Kurse zur Vertiefung oder Ergänzung beruflicher Kenntnisse. Was früher als Fortbildung bezeichnet wurde, ist heute im Sozialgesetzbuch III als "Weiterbildung" deklariert . Dies wird im Berufsleben noch unterschieden in Umschulung, Aufstiegsfortbildung und Anpassungsfortbildung.

Weiterbildung an Hochschulen
Hochschulabsolventen möchten oft erworbenes Wissen auf den neuesten Stand halten. Die Weiterbildung an Hochschulen richtet sich aber nicht nur Absolventen, sondern auch an Nichtstudierte - etwa zur beruflichen Weiterentwicklung - die sich mit den wissenschaftlichen Ergebnissen und Verfahren vertraut machen wollen.







Bewerbung

Das Anschreiben ist meist kurz und bündig gehalten und beschreibt die Qualifikation und Motivation des Bewerbers im Kontext zur beworbenen Stelle.Es soll einen ersten Eindruck vom Bewerber.....



Jobs & Co.

Hier finden Sie alles rund um das Thema Jobs. Von der Ausbildung/Lehrstelle über Nebenjobs, Vollzeitstelle, Selbständigkeit, Bildungsgutscheine und Co......




Selbständigkeit

Zu den wichtigsten Aufgaben in der Unternehmensführung gehören ein gepflegtes und gut funktionierendes Netzwerk. Dieses Netzwerk kann bestehen aus Lieferanten, Kunden, Mitarbeitern, Subunternehmer, Sponsorennehmer, Messekontakte.....


Arbeitsmarkt

Zu den wichtigsten Aufgaben in der Unternehmensführung gehören ein gepflegtes und gut funktionierendes Netzwerk. Dieses Netzwerk kann bestehen aus Lieferanten, Kunden, Mitarbeitern, Subunternehmer, Sponsorennehmer, Messekontakte.....