Follow us on Facebook!

Arbeitszeugnis "Geheimcode"

Das sollte nicht in Ihrem Arbeitszeugnis stehen! Was hinter den Formulierungen des Arbeitszeugnisses steht haben wir hier kurz zusammengefasst. Bewertung

... erledigte alle Arbeiten mit großem Fleiß und Interesse ...
Eifer ja, aber ohne Erfolg

... hat sich im Rahmen seiner Fähigkeiten eingesetzt ...
äußerst schwache Leistung

... möchten wir seine Fähigkeiten hervorheben, die Aufgaben mit vollem Erfolg zu delegieren ...

er/sie ist ein Drückeberger
... zeigte für die Arbeit Verständnis ...

er/sie ist ein Faulpelz
... hat sich bemüht, den Anforderungen gerecht zu werden ...

er/sie ist ein Versager
... war tüchtig und wusste sich gut zu verkaufen ...

unangenehmer Mitarbeiter und Zeitgenosse
... verfügt über Fachwissen und zeigt gesundes Selbstvertrauen ...

große Klappe, aber nichts dahinter
... erzielte einen nicht unerheblichen Umsatz ...

aber auch keinen erheblichen
... die Zusammenarbeit verlief ohne Beanstandung ...

aber auch nicht sehr angenehm
... trug durch seine Geselligkeit zur Verbesserung des Betriebsklimas bei ...

neigt zu übertriebenem Alkoholgenuss oder Kolleginnen
... wünschen ihr/ihm alles Gute, vor allem Gesundheit ...

Entwertung des Zeugnisses durch ironische Formulierung
... für seine Mitarbeit bedanken wir uns ...







Jeder Arbeitnehmer in Deutschland hat ein Recht auf die "faire" und "objektive" Beurteilung seiner Leistungen in Form eines Arbeitszeugnisses. Das legt das Bürgerliche Gesetzbuch fest. Negative Formulierungen sind dabei unzulässig – so haben mehrere Gerichte entschieden. Wen wundert es da, dass die Personalchefs eine "Geheimsprache" entwickelt haben, mit der sie ungünstige Beurteilungen möglichst positiv klingen lassen.
Hier finden Sie die Übersetzung der gängigsten Formulierungen:

Das wurde verfasst...
Das verbirgt sich dahinter...

... hat stets die ihm übertragenen Arbeiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt ...
sehr gute Leistungen

... hat die ihm übertragenen Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt ...
gute Leistungen

... hat die ihm übertragenen Arbeiten zu unserer Zufriedenheit erledigt ...
ausreichende Leistungen

... hat die ihm übertragenen Arbeiten im großen und ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigt ...
mangelhafte Leistungen

... hat sich bemüht, die ihm übertragenen Arbeiten zu unserer Zufriedenheit zu erledigen ...
unzureichende Leistungen

... hat unseren Erwartungen entsprochen ...
schlecht

... in jeder Hinsicht entsprochen ...
befriedigend

... in bester Weise entsprochen ...
ziemlich gut

... in jeder Hinsicht und in bester Weise entsprochen ...
gut

... in jeder Hinsicht und in allerbester Weise entsprochen ...
sehr gut

... hat alle Arbeiten ordnungsgemäß erledigt ...
Bürokrat, der keine Initiative entwickelt

... mit seinen Vorgesetzten ist er gut zurechtgekommen ...
ein Mitläufer, der sich gut anpasst

... war sehr tüchtig und wusste sich gut zu verkaufen ...
ist ein unangenehmer Mitarbeiter

... wegen ihrer/seiner Pünktlichkeit war sie/er stets ein gutes Vorbild ...
war in jeder Hinsicht eine Niete

... wir haben uns im gegenseitigem Einvernehmen (Einverständnis) getrennt ...
wir haben ihm gekündigt

... bemühte sich, den Anforderungen gerecht zu werden ...
hat versagt

... hat sich im Rahmen seiner Fähigkeiten eingesetzt ...
hat getan was sie/er konnte, aber das war nicht viel

... alle Arbeiten erledigte sie/er mit großem Fleiß und Interesse ...
war eifrig, aber nicht besonders tüchtig

... war immer mit Interesse bei der Sache ...
hat sich angestrengt, aber nichts geleistet

... zeigte für seine Arbeit Verständnis ...
war faul und hat nichts geleistet

... hat sich bemüht, seinen Aufgaben gerecht zu werden ...
Guter Wille, aber mehr auch nicht - ungenügende Leistung

... erfüllte seine Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit ...
mäßige, aber noch brauchbare Leistungen

... im Kollegenkreis galt er als toleranter Mitarbeiter ...
für Vorgesetzte ist er ein schwerer Brocken

... wir lernten ihn als umgänglichen Kollegen kennen ...
viele Mitarbeiter sahen ihn lieber von hinten als von vorn

... ist ein zuverlässiger (gewissenhafter) Mitarbeiter ...
ist zur Stelle, wenn man sie/ihn braucht, allerdings ist sie/er nicht immer brauchbar
... bemühte sich mit großem Fleiß, die ihr/ihm übertragenen Aufgaben zu unserer

Zufriedenheit zu erfüllen ...
sie/er hat versagt

... ihre/seine Leistungen haben in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung gefunden ...
außergewöhnlich

... wir waren mit ihrer/seiner Leistung in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden ...
außergewöhnlich

... erledigte die ihr/ihm übertragenen Arbeiten mit Fleiß und war stets bestrebt (willens), sie termingerecht zu beenden ...
unzureichende Leistungen

... hat sich mit großem Eifer an diese Aufgabe herangemacht und war erfolgreich ...
mangelhafte Leistung

... durch ihre/seine Geselligkeit trug sie/er zur Verbesserung des Betriebsklimas bei ...
sie/er neigt zu übertriebenem Alkoholgenuss

... für die Belange der Belegschaft bewies sie/er stets Einfühlungsvermögen ...
sucht Sexkontakte bei Betriebsangehörigen

... für die Belange der Belegschaft bewies er/sie ein umfassendes Einfühlungsvermögen ...
homosexuell oder lesbisch

Senkrechter Strich mit Kugelschreiber/Füllhalter, links stehend von der Unterschrift, der aussieht wie ein "Ausrutscher":
bedeutet Mitglied einer Gewerkschaft

Ein so genannter "Ausrutscher" (nur Häkchen) nach rechts:
bedeutet Mitglied einer rechtsstehenden Partei

Ein so genannter "Ausrutscher" (nur Häkchen) nach links:
bedeutet Mitglied einer linksstehenden Partei

Ein so genannter "Doppelausrutscher" (Doppelhäkchen) nach links:
bedeutet Mitglied einer linksgerichteten, verfassungsfeindlichen Organisation

Zeugnisstufen für Lohnempfänger:

... mit ihrem/seinem Fleiß, ihren/seinen Leistungen und ihrer/seiner Führung waren wir in jeder Hinsicht zufrieden ...
Schulnote 1 - 2

... mit ihrem/seinem Fleiß, ihren/seinen Leistungen sowie ihrer/seiner Führung waren wir sehr zufrieden ...
Schulnote 2

... mit ihrem/seinem Fleiß, ihren/seinen Leistungen sowie ihrer/seiner Führung waren wir zufrieden ...
Schulnote 2-3

... mit ihren/seinen Leistungen und ihrer/seiner Führung waren wir zufrieden ...
Schulnote 3

... ihre/seine Leistungen und ihre/seine Führung waren befriedigend ...
Schulnote 3-4

Wir bestätigen Herrn/Frau ___ ... dass er/sie vom ___ bis ___ bei uns als ___ beschäftigt war.
Schulnote 4